Info

Alexander Paperny

Kategorie(n):

lebt seit einigen Jahren in Pinneberg. Ausgebildet als Solist, Lehrer und Dirigent an der Staatlichen Hochschule für Musik in Moskau, hat er mit seinem atemberaubenden Balalaikaspiel Gastspiele in vielen Ländern gegeben.

Alexander-Paperny-191x3001963
In Donezk (Ukraine) geboren.

1978 – 1989
Musikalische Ausbildung am Gnesin-College und der Staatlichen Gnesin-Hochschule für Musik in Moskau.

1986
Preisträger des altrussischen Volksinstrumente-Wettbewerbs.

1986 – 1988
Solist der Agentur „Roskonzert“, Moskau.

1988 – 1998
Solist des Ensembles „Jazz-Balalaika“, Moskau.
Gastspiele in Deutschland, Österreich, Belgien, Holland, USA, Japan, Griechenland, Israel, Ägypten und Slowenien.
Teilnahme an zahlreichen Musik-Fernsehprogrammen in Russland und Deutschland (WDR) und am Musikfestival Freiburg.

1995
CD mit Musik von Astor Piazzolla bei Bekar-Records, Moskau.

1993 – 1996
Schallplatteneinspielungen bei „Moskowskije Okna“.

1999
CD-Einspielung „A Piece of Sky“ mit Waldemar Gudi.

1999
Dozentur am Johannes-Brahms-Konservatorium, Hamburg.

2000
Teilnahme an dem CD-Projekt des Tangovirtuosen Efim Jurist.

2002
stand der Musiker in Schostakowitschs Oper „Die Nase“
als Balalaikaspieler auf der Bühne des Theater Lübeck und war in Bremen an den Aufführungen des „Canto generale“ vom Mikis Theodorakis mit Maria Farantouri beteiligt.

2002
Die Gründung des Trios „Balalaika Nueva“.

2003
Solo-CD „The Dreams of Balalaika“.
Preisträger beim internationalen Wettbewerb für Akkordeon in Klingenthal (Deutschland) ausgezeichnet mit dem 2. Platz, mit dem Trio „Balalaika Nueva“.
Preisträger beim internationalen Wettbewerb für Akkordeon in Klingenthal (Deutschland) ausgezeichnet mit dem 2. Platz, mit dem Trio „Balalaika Nueva“.

2003 – 2005
Solokonzerte in Israel.

2004
Gewinner des Internationalen Wettbewerbs in Castelfidardo (Italien)
in der Kategorie „Astor Piazzolla“ (2004) mit dem Trio „Balalaika Nueva“.Im Dezember 2004 hat „Balalaika Nueva“ auf einem internationalen Festival für Bajan und Akkordeon in Moskau gespielt.

2005
Teilnahme an bedeutenden Sommermusikfestivals in Deutschland: Euregio
Euregio (Freren) und Rheingau Musikfest (Rheingau). Konzerte von Alexander Paperny (Balalaika) und Wladimir Fridman (Gitarre) in USA.
„Balalaika Nueva“ – erster Preisträger im „Ravensburger Kupferle“
– als beste Gruppe des Jahres 2004. Konzerte mit dem Jerusalem Festival Kammerorchester (Israel) und Chamber Orchestra of Lappland (Finnland).

2005 – 2006
Konzerte mit den Hamburger Kammersolisten.

2007
Solo-Konzert mit Wladimir Fridman in Kennedy-Center (Washington), USA
Neue CD von Trio „Balalaika Nueva “ Neue Kunst für die Bevölkerung“.

2008 – 2009
Konzerte mit Deutsche Kammerakademie Neuss am Rhein, Staatsorchester Rheinische Philharmonie (SRP), Koblenz.
Teilnahme an international Festivals: „Das Sternbild der Meister“ (Moskau), Schloßgrabenfest (Darmstadt), Grimmauer Liederflut (Grimma), Fiesta der Kulturen, EIGENARTEN(Hamburg).

2010 – 2012
Neue CD „The Night is Light“ mit Satoshi Oba (Gitarre-Japan)
Mitwirkung in Schostakowitschs Oper „Die Nase“ als Balalaikaspieler auf der Bühne des Theater Koblenz, Solist von Sorbischen National Ensemble (Bautzen) in Tournee (Deutschland-Italien).
Konzerte mit Nazareth Kammerorchester.

2013 – 2015
Transatlantic-Duo Tournee mit Vladimir Fridman (Gitarre) in Deutschland und die USA.
Vorstellung der neuen CD „A Piece of Sky“ von Trio „Russian Consort“ auf den Konzerten durch Niederlande, Belgien und Russland.
Duo-Konzerte mit Genia Podolich (Klavier) in Israel, Deutschland und Moskau.

2014
Teilnahme am Festival „Lausitzer Sommer“ mit dem Ensemble „Chordophone“ in Bautzen.
Neue CD „Balalaika & Organ“ mit Sergej Tcherepanov.
Solist in dem Weihnachtskonzert des Belgrad Philharmonie Orchester (Dirigent D. Raiskin) in Belgrad, Serbien.

2015
In Ehren des 90sten Geburtstags von Mikis Theodorakis Teilnehmer von Canto General mit Maria Farantouri in Bremen.
Tournee mit Genia Podolich durch Litauen.
Orgel-Festival mit Sergej Tcherepanov in Pesaro, Italien.