Alexander Paperny - TransAtlantic Duo

TransAtlantic Duo

Vladimir Fridman

Kategorie(n):

Balalaika und Gitarre – eine Liebesaffaire
Ungewohnt und spannend ist diese Klangkombination – Balalaika und Gitarre. Drei Balalaikasaiten vom Ufer der Elbe und sechs Gitarrensaiten vom Potomac in Meryland ergeben ein transatlantisches musikalisches Klangbild.
In diesem leidenschaftlichen Zusammenwachsen zweier Instrumente klingen alte russische Volksweisen überraschend neu und unerhört.
In einem weiteren Teil des Programms erleben Sie die vielfältigen Melodien des Klezmer aus dem Südosten Europas. Von den Musikern adaptiert und erfrischend neu bearbeitet.
Und dann führt der Weg wie versprochen über den Atlantik nach Amerika, in die neue Welt, und ungeahnt mitreißend gespielt erleben Sie Rocktitel, brasilianische Rhythmen und Tango aus Argentinien.
Alexander Paperny (Balalaika), in Moskau als Solist und Dirigent ausgebildet, hat von 1988 bis 1998 mit dem russischen Ensemble „Jazz-Balalaika“ in der ganzen Welt gastiert und zahlreiche CDs aufgenommen.
Später ging er nach Deutschland und erweiterte sein musikalisches Spektrum erheblich: neben Soloauftritten mit Partnern an verschiedensten Instrumenten wie Klavier, Bajan und Gitarre, baute er das Trio „Balalaika Nueva“, mit dem er in Klingenthal (2003) und in Castelfidardo (2004) internationale Preise gewann.
Alexander Paperny hat 6 CDs aufgenommen: „A Piece of Sky” mit Waldemar Gudi, “Dreams of Balalaika” mit unterschiedlichen Partnern, “Neue Kunst für die Bevölkerung” mit dem Trio „Balalaika Nueva“, „The Night is Light“ mit japanischem Gitarrist Satoshi Oba, „A Piece of Sky“ mit Trio „Russian Consort“ und in 2014 Balalaika-Orgel CD mit Sergej Tcherepanov.
Der Gitarrist Vladimir Fridman hat in Moskau in verschiedenen Theatern (z. B. in dem weltberühmten „Künstler-Theater“ und im „Satyricon“) gearbeitet und kam dann zu dem Ensemble „Jazz-Balalaika“, wo er mit Alexander Paperny auch in Duokonzerten aufgetreten ist.
Er ging 1998 in die USA, verfolgte dort eine Solokarriere und gründete in Washington D.C. ein Studio zur Ausbildung junger Gitarristen.
Ab 1999 arbeitete er auch mit dem Quartet „Gypsy Strings“ und hat zu dieser Zeit eine CD mit russischen Romanzen aufgenommen, wo er zum ersten Mal zu seiner Gitarrenbegleitung auch gesungen hat. Später folgten Solo-CD`s „Klezmer Reflections“ und „Russian Reflections“, und zuletzt „Spannung the Globe“ mit „Music Pilgrim Trio“.
Die musikalischen Erfahrungen von Alexander Paperny (russische, klassische und lateinamerikanische Musik) und die von Vladimir Fridman (Jazz und Klezmer) sollten in einer neuen Partnerschaft zusammen geführt werden. Deshalb haben sich Alexander Paperny und Vladimir Fridman im Jahre 2004 in Washigton D.C. getroffen um das neue Konzept in verschiedenen Konzerten zu erproben. Der Erfolg dabei hat zu den weiteren Konzerten in USA, Deutschland, Russland und Frankreich in 2005-2013 geführt. In 2007 und in 2009 folgen Konzerte von TransAtlantic Duo in Kennedy-Center (Washington), USA.

Ein Kommentar zur "TransAtlantic Duo"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.